"Art-Tape" ist ...

... die Kombination meiner Leidenschaft für Collage-Kunst und für Dinge mit „Nostalgie-Charme“: 
Musik, Möbel, Kleidung und Muster der 50er bis 70er Jahre üben auf mich einen besonderen Reiz aus, vermitteln mir ein besonderes Gefühl und durchziehen mein Leben als buntes Band, als mein „Kunst-Band“.

Häufiger Ausgangspunkt meiner Kunstwerke ist dabei die Liebe für das Material.

Das verwendete Material ...

... trägt Lebensspuren und erzählt Geschichten vergangener Tage. Auf der Suche nach diesen besonderen Bestandteilen bin ich zur Sammlerin vergangener Zeiten, Gefühle und Leben geworden. 

Dies zeigt sich zum Beispiel im Weiterverarbeiten alter Dokumente, gefunden vor Jahren unter anderem in Kisten auf dem Dachboden eines alten Wirtshauses, deren Inhalt aus persönlichen Briefen, Rechnungen, Büchern, Aufsatzheften oder Schulaufzeichnungen besteht.

Mein „Griff in die Kiste der Erinnerungen“...

... entsteht zufällig, nicht bewusst. Erst beim Verwenden entstehen die Assoziationen zwischen den Texten und Motiven und deren gefühlvollen Anordnungen zueinander.

Die Schrift und das Material spielen dabei miteinander, nie soll sich allzu offensichtlich nur die eine Deutung, nur die eine Aussage aufdrängen. Um diesen Spannungsbogen der unterschiedlichen Interpretation zu erreichen, stelle ich gerne beschriebenen Papiere auf den Kopf oder verwende sie spiegelverkehrt. Texte schimmern dezent durch die Rückseite öldurchtränkter Papiere - Botschaften als Chiffren einer vergangenen Zeit aus einem anderen Leben.

Neben meinen Kisten ...

... mit alten Dokumenten nutze ich noch weitere Archive, in die ich regelmäßig beim Arbeiten an meinen „Vintage-Welten“ greife: 

Meine Sammlung besonderer Fotos aus den 1920er bis 1970er Jahren, auf denen häufig Frauen zu sehen sind, ist stets am Wachsen: Ich bin immer auf der Suche nach Darstellungen weiblicher Lebenswelten, die nicht das Rollenklischee der damaligen Zeit widerspiegeln, sondern besondere, häufig starke, meist unabhängige, gerne nachdenkliche, mitunter freche Frauen zeigen. 

Retro-Muster ...

... in Form von alten Tapeten oder Buchcovern, ergänzen die Collagen mit einem weiteren besonderen Element.

Und dann ist da noch die Farbe: leuchtende Farbspuren bringen Malerisches in die Collagen, gestische, wilde Pinselführungen erzeugen Bewegung. Strukturen verschiedener Farbschichten und das Verlaufenlassen von Farben werden zu wichtigen Bestandteilen vieler meiner Arbeiten. 

Farbenfrohe Punkte tanzen hier und dort über den Figuren, sie stellen für mich Gedanken und Gefühle dar, die ihren eigenen, freien Lauf entwickeln. 

Auch das Analoge, das Handgemachte der Collagen, die Haptik und die Struktur des Materials spielen eine große Rolle. Ich schaffe kleine „Kunstkästen-Welten“ auf verschiedenen Ebenen und in verschiedenen Schichten. Manchmal gleichen sie einem Bühnenbild oder einer Kulisse, das Zweidimensionale geht dann in das Dreidimensionale über.

Meine „Mixed Media“- Bilder

... sind ein „Mix-Tape“ meiner Sicht der Welt, quasi mein „Art-Tape“, meine Aufzeichnungen künstlerisch interpretierter Lebensereignisse. 

Dieses „Art-Tape“ soll vermitteln: „Don’t stop dancing to the art“! 

Musik ist die Vorwärtstaste meines „Art-Tape“-Rekorders, Musik treibt das Ganze voran. All meine Bilder haben Titel, die sich auf Songs beziehen. Die Musik, die ich beim Arbeiten höre, beeinflusst die Bilder, die Bilder gehören zu einem Song und wollen das Gefühl, das der Melodie oder dem Text des Liedes innewohnt, vermitteln und verschiedene Sinneswahrnehmungen verbinden. Hören, Sehen, Fühlen verbinden sich und bilden eine Einheit.

Mein „Art-Tape“ verbindet ...

die Kunstwerke die ich liebe, mit Musik, die ich liebe …

Side 1:   

 

- Sunny
- Splish Splash
- Where have all the flowers gone
- You are always on my mind
- Riders on the storm
- Die Gedanken sind frei
- I wear my sunglasses at night 
- Walk on the wild side
- Der Wind trägt uns davon
- Rollin', rollin', rollin'

Side 2: 

- Kiss me, kiss me, kiss me
- Come away with me
- Here comes the sun
- Twist and shout
- Sittin‘ on the dock of the bay
- Blister in the sun
- Picture me gone
- Moonlight drive
- It’s Friday, I’m in love
- Light my fire

Das ist es ...

...was mir so wichtig ist: Immer wenn ich an meinen Kunstwerken arbeite, bin ich im Hier und Jetzt. Ich verleihe meinen Gedanken und Gefühlen Ausdruck. Diese Freude und Begeisterung möchte ich vermitteln, meinen Bildern soll man den Spaß und die Leichtigkeit ansehen.

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.